26. Januar 2021

Ausverkauf bäuerlicher Betriebe

Bauern auch aus unserem Land protestieren erneut in Berlin. Eines der strukturellen Probleme der Landwirtschaft liegt in den extremen Bodenpreisen.
Für Bauern sind Neugründungen von Betrieben oder Hofübernahmen deshalb in Mecklenburg-Vorpommern extrem schwierig geworden, obwohl M-V Agrarland ist.
Woran liegt es, dass die Bodenpreise so stark gestiegen sind und der Preis nicht mehr aus der Bodenbearbeitung erwirtschaftet werden kann? Es liegt daran, dass Investoren tausende Hektar Land überteuert kaufen, ohne an der Landwirtschaft Interesse zu haben. Sie wollen nur ihr Geld wertbeständig anlegen, denn Aktien lösen sich in Nichts auf, wenn die Firma Pleite geht, die Maschinen veraltet sind oder die Waren nicht
mehr gekauft werden – Grund und Boden bleiben.
„Wenn bäuerliche Betriebe erhalten werden sollen, wenn Agrarfabriken Platz lassen sollen für mittelständische Betriebe, muss das „Grunstücksverkehrsgesetz“ geändert werden und der Landkauf durch bäuerliche, mittelständische Betrieben bevorzugt gefördert werden“, fordert Jürgen Dettmann, Sprecher des AK Landwirtschaft der FREIEN WÄHLER M-V.

Letzte Beiträge

So erreichen Sie uns

Freie Wähler MV

Klaus-Dieter Gabbert
Landesgeschäftsstelle
Werkweg 17
18273 Güstrow
0171 / 77 86 52 5
geschaeftsstelle@mv.freiewaehler.eu
Konzeption und Design: okapi Werbeagentur & Wyntio