24. Januar 2021

Planungslosigkeit der Regierenden trifft Familien hart

„Wir werden am Montag überforderte Eltern und Erzieher in den
Kindergärten erleben“, prognostiziert Gustav Graf von Westarp, Landesvorsitzender der FREIEN WÄHLER.
„Die Verordnungen der Landkreise für Kindertagesstätten galten bis zum 15.01.2021. Erst am 20.01.2021 wurden aktuelle Anweisungen an die Kita-Leitungen weitergeben, die nach dem Wochenende schon gelten sollen. Es herrscht in vielen Teilen Ahnungslosigkeit auf Seiten der Eltern, wie sie sich richtig verhalten sollen“, kritisiert von Westarp.
„Wir brauchen langfristige Planungen und Perspektiven, nicht nur für Kitas und Schulen. Viele andere Schließungen sind unverhältnismäßig, beispielsweise für Friseure, Baumärkte oder Einzelhandel.“, so von Westarp.
„Ein absoluter Skandal ist jedoch, dass Menschen, die vorsorglich in Quarantäne geschickt werden, dafür Urlaub nehmen müssen.
Während ein Infizierter die Quarantäne als Krankentage berechnet bekommt, muss seine mögliche Kontaktgruppe dafür Urlaub nehmen. Wenn Quarantäne verordnet wird, gehört das ins Gesundheitswesen und ist damit über die Krankenkassen abzurechnen“, argumentiert von Westarp.

Letzte Beiträge

So erreichen Sie uns

Freie Wähler MV

Klaus-Dieter Gabbert
Landesgeschäftsstelle
Werkweg 17
18273 Güstrow
0171 / 77 86 52 5
geschaeftsstelle@mv.freiewaehler.eu
Konzeption und Design: okapi Werbeagentur & Wyntio