15. Juli 2020

Qualität statt Quote

Männer und Frauen sind gleich in allen Rechten, sagt das Gesetz.
Daraus einen Zwang herzuleiten, dass beispielsweise Wahllisten immer abwechselnd mit Frauen und Männern in gleicher Zahl zu besetzen sind, ist eine mechanische Auffassung von Gleichheit.
Die FREIEN WÄHLER MV begrüßen deshalb das Urteil aus Thüringen.
Eine mechanische Gleichheit wird auch nicht ernsthaft in anderen Bereichen gefordert. Oder verlangt jemand gleich viel Maurerinnen wie Maurer auf dem Bau, oder gleichviel Kindergärtner wie Kindergärtnerinnen in den Kitas?
Es ist jede Diskriminierung untersagt, wenn sich Frauen und Männer mit gleichen Voraussetzungen um eine Stelle bewerben. Dann ist nach Fähigkeiten auszuwählen. Nicht nach Hautfarbe, Religion oder Geschlecht.
Die FREIEN WÄHLER haben ganz ohne gesetzlichen Zwang Parität in ihren Spitzenpositionen im Bundesvorstand und im Europaparlament. In MV sind die Kommunalwahl-Listen annähernd paritätisch besetzt gewesen.
Aber wenn deutlich mehr Männer Mitglied einer Partei sind, ist es unwahrscheinlich, dass der kleinere Anteil Frauen deutlich fähiger ist.
Deshalb bietet der Proporz keine Gerechtigkeit sondern nur das Diskriminierungsverbot.

So erreichen Sie uns

Freie Wähler MV

Klaus-Dieter Gabbert
Landesgeschäftsstelle
Werkweg 17
18273 Güstrow
0171 / 77 86 52 5
geschaeftsstelle@mv.freiewaehler.eu
Konzeption und Design: okapi Werbeagentur & Wyntio