20. November 2019

FREIE WÄHLER begrüßen Entscheidung zur „Südbahn”

Die Stilllegung der Bahnstrecke zwischen Parchim und Malchow ist vom Tisch. Die FREIEN WÄHLER begrüßen das Einlenken der Landesregierung in Schwerin. Die Entscheidung wurde nach einem weiteren Gespräch beim zuständigen Landesverkehrsminister Christian Pegel in Schwerin bekannt, der aktuelle Betreiber InfragRegio zieht den Antrag auf Stilllegung zurück. Ein großer Erfolg auch für die Bürgerinitiativen und engagierten Einwohner unseres Landes, die jahrelang und hartnäckig für ihre „Südbahn“ gekämpft haben.
Die FREIEN WÄHLER Mecklenburg-Vorpommern haben diesen Protest von der ersten Stunde an unterstützt, an den Gesprächen waren sie durch den Landesvorsitzenden Gustav Graf von Westarp zudem persönlich vertreten. In den kommenden Jahren wird die Zugstrecke wieder zum Leben erweckt. 2020 wird es bereits einen regelmäßigen Wochenendbetrieb währen der Sommermonate geben. Gleichzeitig wird an einem Gesamtkonzept für Schiene und Bahn gearbeitet, mit dem Ziel, die Südbahn in den täglichen Zugverkehr zurückzuführen. Die Landesregierung beteiligt sich an den Investitionen von 10 Millionen Euro und jährlichen Zuschüssen von 2 Millionen Euro.