6. April 2019

Regierung bricht Wahlversprechen schon vor der Wahl

Was ist das Versprechen von SPD und CDU wert, den ländlichen Raum zu fördern?
Nicht viel, wenn gleichzeitig der Schienen-Personenverkehr abbestellt wird und die Südbahn beerdigt werden soll. Die Südbahn zwischen Malchow und Parchim ist ein Teilstück der Nebenstrecke von Berlin nach Hamburg. Wenn dieses Teilstück herausgenommen wird, verliert die Strecke ihre Funktion.
Sie ist dann auch tot als Linie zur Anbindung des öffentlichen Personennahverkehrs mit Linienbussen und Rufbussystem im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Sie ist nicht mehr nutzbar für den Tourismus und Verkehr von der Straße auf die Schiene zu bringen.

Die Maßnahme geschieht ohne Not, denn die 130 Millionen Euro Regionalisierungsmittel an das Land aus Berlin wurden unter anderem auch für den Erhalt und Ausbau des Schienenverkehr gegeben.
Stattdessen wandern sie unberührt in den Sparstrumpf.
„Sparen für was?“, fragt sich Gustav Graf von Westarp, Freie Wähler, und ergänzt: „Kaputtsparen des ländlichen Raums ist nicht der Auftrag des Wählers“.